BÖHM Hörakustik - Kinoevent Header

Der Film wird mit Untertiteln ausgestrahlt.

Barrierfreier Zugang zum Kino und Kinosaal

Inklusive Snacks und Getränke

„Meine Hörreise“

Erzählt von Anikke Kurz-Nakath

Was tun, wenn das Hörgerät im Alltag nicht mehr ausreicht?
Unser Film „Meine Hörreise“ zeigt am Beispiel von Anikke Kurz-Nakath, wie ein Cochlea-Implantat das Leben wieder ins Positive wenden kann. Eine faszinierende Geschichte, erzählt von ihr selbst.

Bewegende Dokumentation über Cochlea-Implantat
Anikke Kurz-Nakath ist von Beruf Lehrerin, sie hat vier Kinder und ist glücklich verheiratet. Doch ihr schlechtes Gehör bringt täglich Herausforderungen mit sich. Nach vielen Jahren, in denen sich das Hören und ihre Lebensqualität verschlechtern, beschließt sie, etwas zu ändern. Der erste Schritt führt sie in unser Hörstudio, wo wir sie rund um das Cochlea-Implantat beraten. Der nächste in das Heilig-Geist-Hospital Bensheim, wo sie bei Dr. Jérôme Servais, dem HNO-Chefarzt und Leiter der Ohrenklinik, einen Termin vereinbart.

Unsere aufwändigste Filmproduktion
Diese Dokumentation schildert ihren Weg zu einer Cochlea-Implantation: Wir durften Anikke Kurz-Nakath mit der Kamera von Anfang an begleiten. Exklusiv zeigen wir alle Stationen ihrer Hörreise, von der Beratung über die Operation im CI-Klinikum bis hin zur Eingewöhnung in den Alltag. Erleben Sie, wie sie reagierte, als ihr neuer Prozessor zum ersten Mal eingeschaltet wurde, oder wie sie die Rehabilitation empfunden hat. Der letzte Besuch mit der Kamera zeigt Anikke Kurz-Nakath viele Wochen nach der Eingewöhnungsphase bei ihr zu Hause in ihrem Garten – genesen und glücklich über die getroffene Entscheidung.

Diese bislang aufwändigste unserer Filmproduktionen ist dank der Untertitel auch für Menschen geeignet, die beim Hören stark eingeschränkt sind. Ich bedanke mich herzlich bei allen Institutionen und Mitwirkenden, die uns die Möglichkeit gegeben haben, Anikke Kurz-Nakath zu begleiten und zu zeigen, wie eine Hörreise zu einem Cochlea-Implantat aussehen kann.

Kino-Event im Cineplex Pforzheim
Wir hoffen, vielen Betroffenen mit diesem Film eine neue Perspektive zu eröffnen. Bitte reservieren Sie sich für unser Event am 21. Dezember 2022 um 18 Uhr einen der begehrten 100 Plätze unter info@boehm-hoerakustik.de oder unter der Tel.-Nr. 07231-4271011.

Eingeladen sind alle BÖHM-Kundinnen und -Kunden sowie CI-Träger oder Hörgeräte-Träger, die mit ihrem Hörsystem an ihre Grenzen kommen. Wir freuen uns auch über Anmeldungen aus Institutionen wie Logopädie-Praxen, Kindergärten oder Schulen, die mit schwerhörigen Kindern und Jugendlichen arbeiten, sowie über alle privat oder beruflich am Thema Interessierten.

Programm und Ablauf
Nach dem rund 30-minütigen Film wollen wir das Thema in einer Podiumsdiskussion im Kino vertiefen. Im BÖHM Hörstudio, das wenige Gehminuten entfernt ist, laden wir Sie danach zum weiteren Austausch ebenso ein wie auf ein Glas Sekt und leckere Häppchen. Im Hörstudio können Sie sich mit Anikke Kurz-Nakath direkt über ihre Erfahrungen austauschen.

Chirurg Dr. Jérôme Servais vom Heiligen-Geist-Hospital Bensheim beantwortet gerne Ihre Fragen. Der CI-Hersteller Advanced Bionics, vertreten durch Andreas Polonyi, kann vor Ort zudem technische Fragen klären. Den Hörgeräte-Hersteller Phonak haben wir eingeladen, um Ihnen die neuesten Technologien zu präsentieren.

Es gibt maximal 100 Plätze, deshalb gleich anmelden!

Ihr Fabian Böhm & Team

Nur 100 Plätze

Jetzt anmelden

Wir hoffen, vielen Betroffenen mit diesem Film eine neue Perspektive zu eröffnen. Bitte reservieren Sie sich für unser Event am 21. Dezember 2022 um 18 Uhr einen der begehrten 100 Plätze unter info@boehm-hoerakustik.de oder unter der Tel.-Nr. 07231-4271011.

Präsentiert von

BÖHM Hörakustik -Logo

In Kooperation mit